Boden

 Parabraunerde mit einem typischen rötlich-tonreichen Horizont

 Dr. Christian Schneider

Lössböden entdecken

Jeden Tag wird in Deutschland eine Fläche in der Größe von 80 Fußballfeldern bebaut oder versiegelt – jeden Tag! Der Boden kann dann weder Wasser aufnehmen noch filtern, er kann nicht mehr zum Anbau von Nahrungs-, Futtermitteln oder pflanzlichen Rohstoffen genutzt werden und bietet auch keinen Lebensraum mehr für Pflanzen und Tiere. Wir sind zu sorglos in unserem Umgang mit dem Boden.

Wir verbrauchen zu viel Boden!


Böden sind eine begrenzte Ressource, die wir noch immer zu sorglos verbrauchen. 2016 setzte sich die Bundesregierung das Ziel, den täglichen Flächenverbrauch bis 2020 auf 30 Hektar zu reduzieren. Dieses Ziel wurde verfehlt – und zwar deutlich. Statt 30 Hektar wurden im vergangenen Jahr täglich durchschnittlich 56 Hektar Fläche für den Bau von Siedlungs- und Verkehrsinfrastruktur verbraucht. Das entspricht etwa 80 Fußballfeldern – jeden Tag. Mit jedem Hektar Fläche geht zwangsläufig auch Boden verloren. Knapp die Hälfte der Fläche wurde versiegelt, deswegen wurden die natürlichen Bodenfunktionen nicht nur beeinträchtigt, sondern gingen komplett verloren. Denn versiegelte Böden können weder Wasser aufnehmen und filtern, Nährstoffe und Kohlenstoff speichern noch Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen sein. Besonders problematisch ist, dass hauptsächlich fruchtbare Acker- und Grünlandböden verbraucht werden, weil sich Siedlungen an den Rändern ausdehnen und neue Wohn- und Gewerbegebiete auf ehemals landwirtschaftlich genutzte Flächen im Umland vorrücken. Für die Landwirtschaft bedeutet das, dass auf immer weniger Fläche immer mehr produziert werden muss. Der Druck auf die Böden steigt damit stetig und somit auch die Gefahr, dass Böden übernutzt und geschädigt werden. Um dem vorzubeugen, müssen wir einerseits den Flächenverbrauch deutlich reduzieren. Auf der anderen Seite ist es notwendig, die Bodenbewirtschaftung in der Landwirtschaft nachhaltiger zu gestalten.

Welliges Lösshügelland

Bild 01: Welliges Lösshügelland

Christian Schneider

Fossiler Boden (Paläoboden) aus einer Warmzeit vor der letzten Eiszeit in Mitteleuropa

Bild 02: Fossiler Boden (Paläoboden) aus einer Warmzeit vor der letzten Eiszeit in Mitteleuropa

Christian Schneider

Eine uralte Siedlungsgrube zeichnet sich braun im gelben Löss nach

Bild 03: Eine uralte Siedlungsgrube zeichnet sich braun im gelben Löss nach.

Foto: Hein et al. 2012

Typische Schwarzerde mit mächtigem Humushorizont

Bild 04: Typische Schwarzerde mit mächtigem Humushorizont.

Ute Wollschläger

Schwarzerdeprofile in dicken Lösssedimenten

Bild 05: Schwarzerdeprofile in dicken Lösssedimenten

Christian Schneider

Parabraunerde mit einem typischen rötlich-tonreichen Horizont

Bild 06: Parabraunerde mit einem typischen rötlich-tonreichen Horizont

Christian Schneider